ANZEIGE AUFGEBEN

Anzeige aufgeben

Schalten Sie Ihre Anzeige in der Zeitung

Über unser Online-Anzeigensystem können Sie in wenigen, einfachen Schritten eine private Traueranzeige in aller Ruhe selber gestalten, ausdrucken und online aufgeben.

Traueranzeige aufgeben

Anzeige

Die Immobilie im Trauerfall

Shutterstock

Wenn ein geliebter Mensch verstirbt, überwiegt bei den Hinterbliebenen vor allem die Trauer und der Schmerz über diesen Verlust.
Hinzu kommt, dass in der Regel auch viele Formalitäten zu klären sind, die ebenfalls Kraft und Zeit erfordern und die einen häufig belasten und sogar überfordern können.
Doch nach der Zeit des Abschiednehmens müssen sich die Angehörigen früher oder später auch mit dem Erbe der Verstorbenen auseinandersetzen.


Oftmals gehören zum Erbe auch Immobilien, häufig eigengenutzt, manchmal vermietet. Sind jedenfalls Immobilien vorhanden, stellen diese meistens sogar den größten Wert des Erbes dar und bedürfen daher einer besonderen Betrachtung.


Was soll mit der hinterlassenen Immobilie geschehen?


In vielen Fällen sind die Immobilien für einen zurückbleibenden Angehörigen auch schlicht zu groß und alleine nicht mehr zu unterhalten, da Haus und Garten plötzlich alleine gepflegt werden müssen. Oft haben Erben innerhalb einer Erbengemeinschaft auch unterschiedliche Vorstellungen, was mit diesen Immobilien künftig geschehen soll.
Daher ist es immens wichtig, den Wert der hinterlassenen Immobilien zu beziffern, denn spätestens das Nachlassgericht wird hier genau hinschauen.


Wie stellt man den Wert der Immobilie fest und welche Kosten fallen an?

Hierzu gibt es die Möglichkeit, Gutachten über den Wert einzelner Immobilien erstellen zu lassen. Die Kosten hierfür liegen allerdings schnell zwischen 1.500 und 3.000 €, je nach Größe der zu bewertenden Immobilie. Zudem kann sich die Erstellung solcher Gutachten durch öffentlich bestellte Gutachter schnell über einige Wochen hinziehen. Diese Kosten können sich clevere Erben aber auch sparen.
Kosten sparen.
Denn eine gute Alternative hierzu sind renommierte und seriöse Maklerunternehmen, die diesen Service oft sogar kostenfrei anbieten und zudem in allen weiteren Belangen rund um einen möglichen Verkauf oder die weitere Nutzung von Immobilen beraten können. Diese reagieren zudem deutlich schneller und sind zeitlich flexibel.

Wer kann hier seriös und verlässlich helfen?

Eines dieser Unternehmen, die diesen Service professionell und kostenfrei anbieten, ist beispielsweise das deutschlandweit tätige Maklerunternehmen Von Poll Immobilien, die in über 350 Städten zu finden sind. Hier arbeiten nämlich an allen Standorten zertifizierte Sachverständige für Immobilienbewertung, die unabhängig von einer Verkaufsabsicht unverbindlich und hier definitiv kostenfrei den Wert einer Immobilie ermitteln. Auf der Internetseite des Unternehmens gibt es zudem die Möglichkeit, selbst online eine erste Bewertung einer Immobilie zu erstellen. Hier spielt es auch keine Rolle, ob es sich dabei um eine Wohnung oder ein Haus handelt und ob später tatsächlich verkauft werden soll.

In Ruhe die richtige Entscheidung treffen

Erst wenn der Wert der Immobilie bekannt ist, können Erben sinnvoll entscheiden, was damit geschehen soll und welcher der beste Weg für alle Beteiligten ist, ohne dabei finanzielle Verluste zu riskieren.
Und auch gegenüber dem Nachlassgericht können die Angehörigen danach bei der Beantragung eines Erbscheins richtige Angaben machen. Denn in der Vergangenheit hat sich häufig gezeigt, dass die Bewertung des Erbes von Nachlassgerichten ganz anders beurteilt wurde als von den Hinterbliebenen. Besonders dort, wo es um das Thema Immobilien geht.
Und in der schweren Zeit der Trauer, sollte es in diesem Punkt besser keine Unklarheiten geben